Seit nun gut 3 Monaten haben wir als Partei die Obdachlosen „ um lëschten Steiwer“ in Bonneweg unterstützt, damit sie einigermaßen in einer würdigen Manier leben konnten. Wir haben Ihnen einen Wohnwagen und einen Holzchalet zur Verfügung gestellt. Des Weiteren haben wir sie mit Lebensmitteln und Kleider versehen. Mit der Croix-Rouge haben wir vermittelt und erreicht, dass die Obdachlosen sozial abgesichert werden. Da Strom und Wasser nicht direkt vorhanden waren, haben wir einen Dieselaggregat und Wasserflaschen zur Verfügung gestellt. Schließlich erreichte uns die Nachricht, dass die Obdachlosen im Foyer Don Bosco ab November untergebracht werden.

Im gleichen Zug wurden auch andere Obdachlosen berücksichtigt.

Zurück in die Gesellschaft

Das Wohnungsministerium unterstützt künftig "Stëmm vun der Strooss" bei ihrem Versuch obdachlose Menschen durch Wohnungen wieder in die Gesellschaft einzufügen.

Für Obdachlose ist der Weg zurück in ein normales oft kein einfacher. Sie befinden sich in einem Teufelskreis. Ohne Wohnung keine Arbeit und ohne Arbeit keine Wohnung. Die Vereinigung ohne Gewinnzweck "Stëmm vun der Strooss" versucht diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

Durch das Programm "logement encadrés", übersetzt betreute Unterkunft, sollen die Menschen zurück in ein normales Leben finden. Die Vereinigung stellt sich als Garant für die Bezahlung der Miete und die Unterhaltung der Wohnung. Im Gegenzug verzichtet der Vermieter auf einen Teil oder ganz auf die Kaution.

Unterstüzung des Ministeriums

Das Wohnungsministerium hat nun entschieden mit einzusteigen. Für jede Wohnung die durch das Projekt an einen Bedürftigen geht, übernimmt der Staat einen Teil der monatlichen Kosten. Am Dienstag wurde hierzu eine Konvention zwischen der Vereinigung und dem Wohnungsministerium unterschrieben.

Diese Nachricht ist exzellent. Die PID wird weiter die sozialschwachen Menschen hier in Luxemburg unterstützen. Mit unserer dafür gegründeten Solidarecke werden wir weiteren Leute unter die Arme greifen.

Spendenkonto bei der POST :
LU 92 1111 7020 7788 0000
mit dem Vermerk: Solidaritätsecke

Danke Der PID Vorstand





« zurück zur Übersicht



Weitere Artikel

2


2



Winds of Change

Neue Wege ...


Winds of Change

... in vielen Bereichen der Politik und Wirtschaft

mehr »

ALMP / UFCM / Soli-Ecke

ALMP

ALMP

Gesellschaft für präventive Medizin
Die ALMP ist das Kürzel für Association luxembourgeoise des méthodes préventives.

mehr zu ALMP »


zur Website der ALMP


UFCM

UFCM

Gesellschaft für die Cannabis-Behandlung in der Medizin
Am 14. Juni 2010 gründete Dr. Jean Colombera die Gesellschaft UFCM.

mehr zu UFCM »


zur Website der UFCM


Solidaritätsecke

Als Partei ist es auch wichtig sich in der Praxis für minderbemittelte Leute einzusetzen und nicht nur mit leeren Versprechen auf Stimmenfang zu gehen.

Solidaritätsecke »

APPAAL

Association des parents de personnes atteintes d′autisme de Luxembourg

Association des Parents de Personnes Atteintes d′Autisme de Luxembourg a.s.b.l.

mehr »

AEGIS

AEGIS LUXEMBURG Aktives eigenes gesundes Immun-System

AEGIS Luxemburg, die einzige Vereinigung, die kritisch über Impfungen berichtet.

mehr »

Quicklinks