01. Oktober 2014 - Ein Nachfolger von Adam und Eva verkaufte ein Stück Land für einen Euro an einen zweiten. Dieser seinerseits wollte einen Gewinn einfahren und verkaufte das Land für 2 Euro an einen Dritten. Der Dritte verkaufte das Land für 4 Euro an ein en fünften…und heute wird dieses Stück Land für 70.000 Euro pro Ar verkauft. Morgen wird es für 75.000 verkauft. Es folgt also eine Spirale, die nicht mehr enden wird.

Das Wohnen wird durch den schnellen Anstieg der Mietpreise immer teurer. Insbesondere der Erwerb eines Eigenheims wird immer schwerer. Durch die hohen Mietpreise ist es den jungen Leuten kaum noch möglich ein Grundkapital für den Erwerb eines Eigenheims anzusparen. Die massive Baulandspekulation mit der verbundenen Preisexplosion auf dem Immobilienmarkt führt zu einer hohen Verschuldung und dies insbesondere bei den jungen Familien. So müssen beide Partner einer Arbeit nachgehen. Während früher ein normales Gehalt ausreichte um in 20 Jahren die Anleihe zu tilgen, müssen heute beide Partner arbeiten, um 40 Jahre lang, also doppelt so viele Jahre, um die Schuld zurückzuzahlen.

Dieser starke finanzielle Druck wirkt sich negativ auf das Familienleben aus (Überstunden, Zweitjob, schnellstmöglicher Berufswiedereinstieg). Kinder bedeuten eine zusätzliche Belastung und zusätzliche Ausgaben. So bleibt immer weniger übrig um Kinder in angemessener Weise großziehen zu können.

Trotz staatlicher Hilfen können nicht alle Einwohner sich eine eigene Wohnung leisten und gehen in die Grenzregion. Hier sind die Grundstücke billiger.

Hier lohnt sich eine Diskussion zu führen, wem eigentlich der Boden gehört.

Wem gehört der Boden?
Jedes Jahr bezahle ich der Gemeinde eine Grundsteuer, das heißt eine Steuer, die auf meinen Grund und Boden aufgehoben wird. Warum denn? Der Boden gehört doch mir. Wie kann eine Behörde mir eine Steuer abverlangen über etwas was mir gehört?

Könnte es sein, dass der Boden mir nicht gehört und tatsächlich der Gemeinde? Gibt es nicht ein Gesetz, das besagt, dass Grund und Boden in Gemeineigentum oder anderen Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden kann? Das heißt Enteignung. Was geschieht, wenn ich ein Jahr oder 2 Jahre keine Grundsteuer bezahlen will oder kann? Werde ich dann enteignet? Wem gehört denn nun das Land? Dies ist eine interessante Frage.

Hier eine kleine Geschichte:
ANNO ZERO: Es gibt nur 2 Menschen auf der Welt…ADAM und EVA. Die ganze Welt gehört ihnen. Sie sind steinreich. Ihre Kinder Kain und Abel sind ihre Erben. Kain ist eifersüchtig und tötet Abel. Jetzt gehört ihm die ganze Welt. Aber die Eltern bekommen später noch andere Kinder…vielleicht 5 oder 10…? Das heißt die Welt wird in so vielen Teilen wie es Kinder gibt, geteilt. Jeder bekommt sein eigenes Land. Die Gemeinschaft wird grösser…aus 10 werden 40, aus 40 werden 160…bis hin zu 7.000.000.000. Tatsächlich wir sind auch bei diesen 7.000.000.000 dabei. Die Welt wird jetzt also in 7.000.000.000.Stücke geteilt. Ich nehme ein x-beliebiges Stück Land und will dort meine Hütte bauen. Ich bin eifrig am Bauen und auf einmal kommt die Polizei. Aus die Maus…Baustopp. Ich darf nicht bauen, denn das Land gehört nicht mir. Alle Proteste zählen nicht. Mein Argument, dass ich Besitzer des 7.000.000.000ten Teil der Erde bin zählt nicht. Warum denn? Wo ist der Fehler im System?

Hier die Erklärung:
Vor vielen Jahren kam irgendein Besserwisser namens Rocke-Schild (Heirat zwischen Rockefeller und Rothschild) auf die Idee, das man Land gut ausnutzen könne…aber wie sollte das funktionieren? Ganz einfach…Zuerst nahm er ganz viel Stacheldraht und umzäunte einen ganz großen Teil des zu Verfügung stehenden Bodens. Es war sein Land. Nun wollte sein Vetter Ottonormal 20 Kühe auf seinem Land weiden lassen, denn hier gab es gutes Gras. Dafür musste er aber eine Kuh verschenken. Rocke- Schild sah wie die Kühe sich vermehrten und teilte seinem Vetter mit, dass weil sie mehr Gras fraßen, dann er ihm mehr Kühe abgeben müsse. So bekam er 2 Kühe. Nachher dachte er, weil das Gras gute Qualität hatte und die Kühe immer prächtiger wurden, er die Hälfte der Herde bekommen müsste. Jeder Protest half nicht.

„Entweder du gibst mir die Hälfte, sonst gehst du mit deinen Kühen zurück ins Gebirge, das dir gehört.“, so sprach Rocke- Schild. Ottonormal musste sich fügen, denn im Gebirge war kein Gras.

ANNO 3. MILLENIUM: Rocke- Schild wurde immer mächtiger. Seinen Nachfolgern gehören die Banken und damit die ganze Welt. Ottonormal und seine Sippe wurden immer ärmer. Ihnen gehört nur die Luft. Sogar das Gebirge, das ihnen einmal gehörte wurde ihnen abgenommen.

Wem gehört denn nun das Land auf dem ich bauen will? Es gehört mir. Ich habe es gekauft…bei wem? ... natürlich bei einem Neffen des Rocke- Schild und zwar für viel Geld. Ich habe zum Reichtum des Rocke- Schilds beigetragen. Und nun kommt der Staat und will eine Grundsteuer. Ist das nicht verrückt? Wem gehört der Staat? Gehörte der Staat nicht einmal vor vielen Jahren dem Rocke- Schild? Er und seine Nachkommen hatten doch die ganzen Wiesen der Welt eingezäunt.

Könnte es nicht sein, dass der ganze Staat und Rocke- Schild identisch sind? Das ist eine gute Frage. Jetzt verstehe ich Vieles.

Jetzt verstehe ich warum es hier auf Erden krumm läuft, warum es Arme und Reiche gibt, warum der Staat die Banken unterstützt, warum die Industrielobbys immer mehr vom Staat gefördert werden, warum der Staat sich für kräftige Armeen einsetzt um Ottonormale niederzudrücken, wenn sie nicht mit ihren Staatshäuptlingen zufrieden sind. Das erklärt vieles.

Das heißt ich habe ein Grundstück für viel Geld gekauft und es gehört mir nicht. Ich kann zu aller Zeit enteignet werden. Das nennt sich DEMOKRATIE.

Die PID fordert:

  • Sämtliche Taxen und Steuern auf den Wohnungen werden abgeschafft, also auch die Grundsteuer.
  • Mietzahlungen müssen genauso wie die Zinsen steuerlich absetzbar sein.
  • Zinslose Darlehen sind unumgänglich.
  • Das Angebot muss erhöht werden. Die Altgebäude müssen verstärkt genutzt werden. Der Benutzung von Wohngebäuden für administrative Zwecke muss Einhalt geboten werden.
  • Förderung des Mietkaufs. Die Mieten, die an den Staat oder den „Fonds de Logement“ ausbezahlt werden, sollen kumuliert werden und dazu dienen das vermietete Haus endgültig abzukaufen.
  • Der Boden gehört der Allgemeinheit, wie die Luft und das Wasser. Also soll der Staat dafür sorgen das Land kostenlos zur Verfügung zu stellen. Es wird de facto bei Kauf oder Verkauf nur das Haus in Betracht gezogen, nicht der Boden. Somit fallen die Preise.


Lasst uns folgendem Beispiel folgen!
1 Hektar Land für jede Familie – Schon heute in Russland!
Der erste Oblast in Russland, Belgorod, hat ein Gesetz erlassen, das es jeder Familie erlaubt, die es wünscht wieder auf dem Land zu leben, einen Hektar Land kostenlos auf Lebzeiten zu Verfügung stellt!

Der Oblast Belgorod liegt an der Grenze zur Ukraine, in der Nähe der Stadt Charkow, ist 27.000km² groß (etwas kleiner als Baden-Württemberg) und beheimatet 1,5 Mio. Menschen.

Die Landsitze dürfen vererbt, jedoch nicht verkauft oder verpachtet werden. Bisher wurden 200 Hektar Land in 11 Regionen Belgorods für Familienlandsitze reserviert.

KOMPLIMENT: DER BODEN GEHÖRT WIE DIE LUFT UND DAS WASSER DER ALLGEMEINHEIT.


« zurück zur Übersicht






Winds of Change

Neue Wege ...


Winds of Change

... in vielen Bereichen der Politik und Wirtschaft

mehr »

ALMP / UFCM / Soli-Ecke

ALMP

ALMP

Gesellschaft für präventive Medizin
Die ALMP ist das Kürzel für Association luxembourgeoise des méthodes préventives.

mehr zu ALMP »


zur Website der ALMP


UFCM

UFCM

Gesellschaft für die Cannabis-Behandlung in der Medizin
Am 14. Juni 2010 gründete Dr. Jean Colombera die Gesellschaft UFCM.

mehr zu UFCM »


zur Website der UFCM


Solidaritätsecke

Als Partei ist es auch wichtig sich in der Praxis für minderbemittelte Leute einzusetzen und nicht nur mit leeren Versprechen auf Stimmenfang zu gehen.

Solidaritätsecke »

APPAAL

Association des parents de personnes atteintes d′autisme de Luxembourg

Association des Parents de Personnes Atteintes d′Autisme de Luxembourg a.s.b.l.

mehr »

AEGIS

AEGIS LUXEMBURG Aktives eigenes gesundes Immun-System

AEGIS Luxemburg, die einzige Vereinigung, die kritisch über Impfungen berichtet.

mehr »

Quicklinks