03. Dezember 2017   



Sehr geehrte Damen und Herrn,

Die PID steht bekanntlich für die volle Legalisierung des medizinischen und industriellen Hanf/Cannabis. Wir sind der Meinung, dass das von der aktuellen Regierung geplante Pilotprojekt absolut uneffektiv sein wird.

Begründung:

1. Cannabis ist erwiesenermaßen ein natürliches und effektives Arzneimittel für mehrere Krankheiten, wenn es prioritär eingesetzt wird, und nicht als allerletzte Alternative.

2. Cannabis wird als uneffektiv dargestellt werden, wenn der Patient durch den prioritären Einsatz von chemischen Arzneimittel schon dermaßen geschwächt sein wird, dass Cannabis nicht mehr die Rettung sein werden kann. 3. Eine Testphase ist nicht nötig, da Cannabis sich in anderen Ländern längst bewährt, und etliche Studien durchlaufen hat.

4. Alle Ärzte die Krankheiten behandeln dürfen bei denen sich Cannabis schon bewährt hat, sollen Cannabis auch verschreiben dürfen.

5. Cannabis nur in Krankenhäusern anzubieten ist für die Patienten, die auf großer Distanz zu einem Krankenhaus wohnen, eine weitere große und unnötige Belastung.

6. Ob der Kaufpreis für den Vaporisator, der in vielen Fällen für den Konsum nötig ist, von den Krankenkassen erstattet wird, ist eine weitere Unbekannte im so genannten Pilotprojekt.

7. Die zu verabreichende Tagesdosis sollte individuell von den Ärzten festgelegt werden können, da diese von Krankheit zu Krankheit, und von Patient zu Patient unterschiedlich ist.

8. Luxemburg ist bereits in vielen Hinsichten vom Ausland abhängig, warum soll also Cannabis nicht in Luxemburg angebaut werden?

9. Dr Jean Colombera ist ein Fachmann auf dem Gebiet des medizinischen Cannabis, und sollte daher auf jeden Fall bei der Umsetzung miteinbezogen werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr PID-Team

« zurück zur Übersicht



Weitere Artikel

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


2 3 4 5 6 7 8 9 10 11



Winds of Change

Neue Wege ...


Winds of Change

... in vielen Bereichen der Politik und Wirtschaft

mehr »

ALMP / UFCM / Soli-Ecke

ALMP

ALMP

Gesellschaft für präventive Medizin
Die ALMP ist das Kürzel für Association luxembourgeoise des méthodes préventives.

mehr zu ALMP »


zur Website der ALMP


UFCM

UFCM

Gesellschaft für die Cannabis-Behandlung in der Medizin
Am 14. Juni 2010 gründete Dr. Jean Colombera die Gesellschaft UFCM.

mehr zu UFCM »


zur Website der UFCM


Solidaritätsecke

Als Partei ist es auch wichtig sich in der Praxis für minderbemittelte Leute einzusetzen und nicht nur mit leeren Versprechen auf Stimmenfang zu gehen.

Solidaritätsecke »

APPAAL

Association des parents de personnes atteintes d′autisme de Luxembourg

Association des Parents de Personnes Atteintes d′Autisme de Luxembourg a.s.b.l.

mehr »

AEGIS

AEGIS LUXEMBURG Aktives eigenes gesundes Immun-System

AEGIS Luxemburg, die einzige Vereinigung, die kritisch über Impfungen berichtet.

mehr »

Quicklinks